0° / 10°
  • Vergrössern
  • Normal
  • Verkleinern

Aktueller Zoom: 100%

Mehrwertabgabe neu geregelt

Wegen der Revision des Raumplanungsgesetzes und der Anpassungen des kantonalen Baugesetzes müssen Gemeinden mit einem Mehrwertabgabesatz von mehr als 20% diesen neu in einem Reglement regeln. Gestützt auf seine Praxis, die für Ein-, Um- und Aufzonungen einen Ansatz von 35% vorsah, hat der Gemeinderat das Mehrwertabgabereglement genehmigt. Es sieht einen generellen Satz von 40% vor, wobei künftig 10% davon an den Kanton gehen. Ebenfalls geringfügig angepasst werden musste das bestehende Spezialfinanzierungreglement, welches nur für Erträge aus bereits vertraglich geregelten Mehrwertabgaben gilt. Die Verwendung von allfälligen künftigen Erträgen ist im neuen Mehrwertabgabereglement geregelt. Beide Reglemente unterstehen dem fakultativen Referendum (siehe Inserat).